Altersstruktur der Bevölkerung

Die niedrige Geburtenzahl führt in Kombination mit der steigenden Lebenserwartung dazu, dass die Bevölkerung insgesamt altert. Davon sind alle Regionen im Freistaat betroffen, wenngleich auch mit unterschiedlicher Intensität.

Das Durchschnittsalter der Bevölkerung in Bayern wird weiter zunehmen. Bereits von 2000 bis 2019 ist es von 40,5 Jahren auf 43,9 Jahre gestiegen. Bis 2039 ist mit einem Anstieg auf 45,9 Jahre zu rechnen.

Altersstruktur Bayerns im Jahr 2019 bzw. 2039

Die Bevölkerungspyramide zeigt die Altersverteilung der bayerischen Bevölkerung im Jahr 2019 und prognostiziert die Altersverteilung für das Jahr 2038. Die Prognose zeigt, dass im Jahr 2039 die Gruppe der 60- bis 75-Jährigen den größten Teil der bayerischen Bevölkerung darstellen würde (Grafik und Daten: LfStat).

Bei dieser Prognose handelt es sich jedoch um keine exakte Vorhersage, sondern um eine Annahme, wie sich die Bevölkerung unter gegenwärtigen Trends entwickeln würde.

Weitere Informationen: Demografischer Wandel in Bayern, LfStat

Verteilung der Altersgruppen heute und in Zukunft

Nach Berechnungen des Bayerischen Landesamtes für Statistik wird der Anteil der Menschen, die 60 Jahre oder älter sind, von 2019 bis 2039 von 27,1% auf 32,4 % steigen. Gemessen in absoluten Zahlen bedeutet dies einen Zuwachs von rund 830.900 Personen in dieser Altersgruppe. Die stark belegten Baby-Boom-Jahrgänge der 1960er Jahre werden bis dahin das Rentenalter erreichen.

Bevölkerung im Erwerbsalter

Der demografische Wandel beeinflusst auch das Arbeitskräfteangebot. Auch wenn die Auswirkungen in Bayern geringer ausfallen als in anderen Bundesländern, wird die Zahl der Personen im erwerbsfähigen Alter langfristig leicht abnehmen. Im Jahr 2019 zählte die Altersgruppe der 20 bis 65-Jährigen in Bayern rund 8,00 Mio. Personen. Nach Berechnungen des Bayerischen Landesamts für Statistik wird diese Zahl 2039 noch bei rund 7,44 Mio. Personen liegen. 

IHK-Fachkräftemonitor zur Analyse von Fachkräfteangebot und -nachfrage nach Regionen und Branchen

IHK-Demografierechner zur Analyse der Fachkräftesituation im eigenen Betrieb