Praxisbeispiele

Vor allem in weniger dicht besiedelten Gebieten im ländlichen Raum gefährdet der demografische Wandel die Grundversorgung mit örtlichen Leistungsangeboten wie Schulen, Kindergärten, Gesundheitseinrichtungen oder öffentlichem Personennahverkehr. Denn dort, wo die Bevölkerung stark abnimmt oder altert, werden häufig Auslastungsschwellen unterschritten.

Auch wenn es keine Standardlösungen gibt, bilden Modellinitiativen, Leitfäden und bereits durchgeführte Demografie-Checks eine gute Basis für regionale Demografie-Konzepte. Landkreise sowie Städte und Gemeinden können hier aus den Erfahrungen anderer Regionen lernen:

Konkrete Praxisbeispiele, insbesondere auf kommunaler Ebene, enthalten die Fachinformationen der Ressorts auf den folgenden Seiten. Hier finden Sie unter anderem demografiebezogene Lösungen aus den Bereichen Städtebau, Dorferneuerung, Verkehr, Familie und Senioren sowie Wirtschaft.